Ohrläppchenkorrektur

Ältere Ohrlöcher können mit der Zeit zu gross oder zu schlitzförmig werden und stören. Schwere Ohrringe können dazu führen, dass ein Ohrläppchen einreisst. Auch beim Abziehen der Kleidung kann es zu eingerissenen Ohrläppchen kommen. Eine Ohrläppchenkorrektur hilft.

Die Ohren sind so etwas wie der Rahmen unseres Gesichts. Sie fallen auf den ersten Blick nicht auf, ziehen aber bereits beim zweiten Blick die Aufmerksamkeit auf sich. Zudem spielen sie für den Gesamteindruck eine wichtige Rolle. Umso störender sind unförmige Ohrlöcher oder eingerissene Ohrläppchen. In beiden Fällen hilft eine Ohrläppchenkorrektur bei Dr. Thomas Kölbl. Er schneidet den ehemaligen Stichkanal aus und formt das Ohrläppchen neu.

Eine Ohrläppchenkorrektur ist ein kleiner Eingriff, der mit keinen besonderen Risiken verbunden ist. Denn das Ohrläppchen besteht aus reinem Fettgewebe. Es ist relativ unempfindlich gegen Schmerz. Bei einer Ohrläppchenkorrektur schneidet Dr. Thomas Kölbl zwei keilförmige Dreiecke aus dem Gewebe und vernäht die Kanten neu.

Ohrläppchenkorrektur

Operationsdauer
1.5 Stunden

Durchführung
Ambulant

Art der Narkose
Lokalanästhesie

Erholungszeit
1 bis 2 Tage

Fadenentfernung
Nach 7 bis 10 Tagen

Sportkarenz
2 Wochen

Besonderes
Stechen neuer Ohrlöcher frühestens nach 3 Monaten

Kosten
ab CHF 1’000.–

Reservieren
Sie sich Ihren Beratungstermin gleich jetzt

+41 44 804 44 00
Kontakt