Bauchdeckenstraffung

Nach einer Schwangerschaft oder einem Gewichtsverlust ist der Bauch häufig nicht mehr flach – die überschüssige Haut und das darunterliegende Gewebe hängen herunter. Mit einer Bauchdeckenstraffung stellt Dr. Thomas Kölbl die ursprüngliche Silhouette wieder her.

Haben Sie stark abgenommen? Oder bei verschiedenen Diäten mehrmals ab- und wieder zugenommen? Dann haben Sie in der Bauchregion vermutlich überschüssige Haut. Das sieht unästhetisch aus. Und schränkt die Bewegungsfreiheit ein.

Vor allem nach einer Schwangerschaft leiden viele Frauen unter einer sogenannte «Rektusdiastase»» also einem Auseinanderweichen der geraden Bauchmuskulatur. Das kann zu Haltungsproblemen und Rückenschmerzen führen.

Eine Bauchdeckenstraffung bringt die überschüssige Haut und das darunterliegende Gewebe wieder in Form. Bei der Operation, die unter Vollnarkose durchgeführt wird, entfernt Dr. Thomas Kölbl den überschüssigen Hautmantel. Danach platziert er den Bauchnabel neu.

Für einen schönen, flachen und straffen Bauch kann es sich lohnen, die Bauchstraffung mit einer Fettabsaugung zu kombinieren. Leiden Sie unter einer «Rektusdiastase» kann Dr. Thomas Kölbl bei einer Bauchdeckenstraffung die gerade Bauchmuskulatur wieder annähern und dadurch die Haltung stabilisieren.

In manchen Fällen ist auch eine modifizierte Bauchdeckenstraffung unterhalb des Bauchnabels möglich. In diesem Fall muss der Bauchnabel nicht versetzt werden. Die modifizierte Bauchdeckenstraffung kann auch ambulant durchgeführt werden.

Die häufig anzutreffende Bezeichnung «Mommy Makeover» bezeichnet die Kombination einer Bauchdeckenstraffung und Brustvergrösserung oder Bruststraffung.

Bauchdeckenstraffung

Operationsdauer
2 bis 3 Stunden

Durchführung
Stationär

Art der Narkose
Vollnarkose

Erholungszeit
2 Wochen

Fadenentfernung
Keine (selbstauflösendes Nahtmaterial)

Sportkarenz
8 Wochen

Besonderes
Drainagen für einige Tage, Kompressionskleidung für 6 bis 8 Wochen

Kosten
Ab CHF 9’900.–

Modifizierte Bauchdeckenstraffung
Ab CHF 4’900.–.